MINT

Mathematik – Informatik – Naturwissenschaften – Technik

Die Situation

In Deutschland mangelt es seit Jahren an Nachwuchs im MINT-Bereich. Der Engpass an qualifizierten Fachkräften in diesem Bereich wirkt als Wachstums- und Innovationsbremse für die Wirtschaft.
MINT-Fachkräfte fehlen sowohl im akademischen Bereich als auch im Bereich von Fachkräften mit abgeschlossener Berufsausbildung. Absolventinnen und Absolventen von MINT-Ausbildungsgängen und MINT-Studiengängen sind äußerst gefragt und finden attraktive Berufseinstiege und Karrierewege, nicht nur in der Industrie, d. h. in der Metall- und Elektroindustrie bzw. in der Chemie- und IT-Branche, sondern auch in der Dienstleistungsbranche, z. B. in Banken und Versicherungen.
Ursache für den Fachkräftemangel ist laut Institut der Deutschen Wirtschaft die Tatsache, dass in Deutschland zu wenige Menschen an naturwissenschaftlich-technische und ingenieurswissenschaftliche Studiengänge herangeführt werden.
Um die Zahl an Bewerberinnen und Bewerbern im MINT-Bereich zu steigern, sollen Unterricht und Lehre in den MINT-Fächern qualitativ und quantitativ verbessert werden.

Auch die Fritz-Bauer-Gesamtschule möchte mit ihrem bereits bestehenden MINT-Angebot und den sich in Vorbereitung befindenden Vorhaben die Begeisterung und das Interesse für MINT-Fächer bei Schülerinnen und Schülern wecken bzw. Berufs- und Karrierewege in MINT-Berufen aufzeigen.

Bestehende Angebote im Bereich der MINT-Fächer

Neben dem Bereich der Medienkompetenz – das Unterrichtsfach „Medien“ wird im Fächerkanon der Fritz-Bauer-Gesamtschule ab Jahrgangsstufe 5 angeboten – ist unserer Schule eine fundierte Ausbildung in den MINT-Fächern sehr wichtig, wobei besonderer Wert auf Praxisnähe gelegt wird, indem mit vielen Versuchen, Anschauungsobjekten und Baumöglichkeiten, z. B. „LEGO-Mindstorms®“, gearbeitet wird. Neben den „klassischen“ MINT-Fächern

  • Mathematik
  • Informatik – bereits ab Jahrgangsstufe 6 im Wahlpflichtbereich
  • Biologie
  • Chemie
  • Physik
  • Technik
  • Ernährungslehre

finden sich auch im Bereich der Arbeitsgemeinschaften (AG’s) der Fritz-Bauer-Gesamtschule interessante Angebote zur Förderung naturwissenschaftlicher Kenntnisse und Interessen:

  • AG Naturforscher
  • AG Schulgarten – „grünes Klassenzimmer“
  • AG Schulsanitäter

Ab dem Schuljahr 2018/19 wird es neben der Wahl der 2. bzw. 3. Fremdsprache die Möglichkeit der Wahl eines Lernateliers geben. Auch hier ist der MINT-Bereich mit dem LEGO-Mindstorms®-Atelier vertreten und kann von den Schülerinnen und Schülern angewählt werden.

Außerschulische, den fächerimmanenten Inhalten zugeordnete Veranstaltungen wie Wettbewerbe (Känguru-Wettbewerb, Wettbewerb zum „Tag des Gartens“, „BIO-Logisch“), Diskussionsrunden und Informationsveranstaltungen bei Caritas und Pro Familia, Museums- und Universitätsbesuche werden regelmäßig angeboten und durchgeführt.

Während unserer Projekttage in der letzten Woche vor den Sommerferien besteht für unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 und 8 die Möglichkeit an der Jugendakademie Walberberg ein dreitägiges Seminar als „Ausbildung zum Klimabotschafter“ zu absolvieren.

Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 und der gymnasialen Oberstufe bieten wir im Rahmen der Berufsvorbereitung und -orientierung obligatorisch den Besuch der „MINT-Messe“ und der „Medien-Messe“ in Köln an.

Sanitätsrucksack für die Schulsanitätsdienst der Fritz-Bauer-Gesamtschule

Am Mittwoch, den 29.11.2017 übergab Judith Hammer, Ausbildungs- und Jugendrotkreuzreferentin des Deutschen Roten Kreuzes Rhein-Sieg dem neuen Schulsanitätsdienst der Fritz-Bauer-Gesamtschule der Stadt Sankt Augustin einen von der Volkswagen-AG gespendeten Sanitätsrucksack.
Im Beisein der zuständigen Lehrkräfte, Frau Isabelle Thewes und Herrn Niko Imsiecke, sowie Herrn Norman Weber von der Schulleitung freuten sich die Schülerinnen und Schüler des Schulsanitätsdienstes über den voll ausgestatteten Sanitätsrucksack.